Stacks Image 3
Im 2006 haben sich die beiden Freunde Bruno Straumann (Guitar und Gesang) und Charles A. Keller (Drums) nach über 30 Jahren seit ihrem letzten Auftritt wieder zusammengesetzt und einen Traum war werden lassen. Geübt wurde im Luftschutzbunker in Liestal.
Schnell war ein Organist (Peter Kohler) gefunden, die Sängerin Simone Coigny kann ein wenig später dazu.
Innert kürzester Zeit hatten man ein Repertoire von fast 20 Songs zusammen ohne dass Street Café bis dahin einen Bassisten gefunden hatte.
Aus der Musicscence Basel heraus erschien dann doch noch Georgy Zsigmond, welcher dann zusammen mit Hans Lütolf (am Mixer) die Band endlich komplettierten.

Simone Coigny

Stacks Image 12

Bruno Straumann

Stacks Image 14

Mathias Grieder

Stacks Image 16

Charles A. Keller

Stacks Image 18

Hans Luetolf

Stacks Image 46
Das Songmaterial bestand aus Liedern, alle aus der Feder von Bruno Straumann, bewegt sich stilistisch im Bereich Folk-Rock / Pop der 70er/80er Jahre. Man hört die Einflüsse grosser Bands in den Titel. Das Repertoire wuchs auf über 30 Songs an und konnte somit erste Auftritte bestreiten.
Die Konzerttaufe fand in Ziefen Anfang 2007 statt und verlief äusserst erfolgreich.
Als neuer Bassist ersetzte Mathias Grieder ein paar Jahre später Georgy.
Nach diversen kleineren Konzerten löste sich die Band nach einem grossartigen Konzert zu Ehren von Bruno Straumann (Geburtstag) leider 2016 auf.
Stacks Image p47_n2
Stacks Image p47_n10
TOP